IT-Forensiker (IHK)

IT-Forensiker brauchen Fachwissen und müssen sorgsam vorgehen.

ihk_logo

Partner der IHK zu Coburg

In Kooperation mit der IHK zu Coburg  bieten wir Ihnen die IHK-zertifizierte Weiterbildung zum IT-Forensiker (IHK) an.

Der IT-Forensiker kommt zum Zuge, wenn ein IT-Sicherheitsvorfall festgestellt wurde und analysiert werden soll, was genau passiert ist und wer es gewesen ist. Oder es müssen im Rahmen eines Rechtsstreits bzw. einer Straftat Beweise in digitalen Medien sichergestellt, analysiert und gerichtsverwertbar dokumentiert werden. In diesem Seminar lernen Sie die dazu notwendigen Methoden und Werkzeuge kennen. Im umfangreichen Praxisanteil wenden Sie das gelernte in unserem Forensik-Schulungslabor selbst im Rahmen verschiedener Fallbeispiele an. Außerdem lernen Sie, welche Vorbereitungen Sie in Ihrem Unternehmen treffen sollten, um auf Sicherheitsvorfälle effektiv reagieren zu können.

Lernen Sie die Grundlagen und die Praxis der IT-Forensik in einem konsequent praktisch ausgerichteten Lehrgang. Bei der Theorie verfahren wir nach dem Grundsatz „So viel wie nötig, so wenig wie möglich“. Ihren Lernerfolg sichern wir durch zahlreiche nach didaktischen Grundsätzen aufgebauten Praxisübungen in einem speziell für dieses Seminar entwickelten Schulungs-Forensiklabor.

Ihre Dozenten gehören als Absolventen des Master of Science Digitale Forensik zu den wenigen akadmisch ausgebildeten Forensikern Deutschlands und haben große Erfahrung in der Vermittlung von Themen der IT-Sicherheit.

Inhalte

In diesem Lehrgang werden folgende Inhalte vermittelt:
Grundlagen der IT-Forensik
  • Spurentheorie
  • „Chain Of Custody“ - Beweismittelkette
  • Grundlagen der forensischen Vorgehensweise
  • Dokumentation
  • Gutachten
  • Argumentation vor Gericht
  • BSI-Leitfaden Forensik
  • Datenschutz & Forensik
  • Incident Response im Unternehmen
Aufbau eines Forensik-Labors
  • Forensik-Hardware
  • Forensik-Software: Kali-Linux, X-Ways Forensics
  • Außeneinsätze
Datenträgerforensik Theorie & Praxis
  • Aufbau von Datenträgern
  • Vorgehensweise
  • Imaging
  • Hashing
  • File Carving
  • Scripting
  • Datenverstecke
  • Dokumentationsmethoden
  • Besonderheiten bei Flash-Speichern wie SSDs und USB-Sticks
  • Besonderheiten bei RAID-Systemen
Live-Analyse Theorie & Praxis
  • Szenarien & Fallbeispiele
  • Werkzeuge und Hilfsmittel
  • Probleme durch verschlüsselte Datenträger
  • Untersuchung eines laufenden Systems
  • RAM-Dumping
  • RAM-Analyse
  • Umgehen von Zugangssicherungen, Passwörtern etc.
  • Umgang mit Produktiv genutzten Systemen
Betriebssystemspezifika
  • Analyse von Windows-Systemen (Registry, etc.)
  • Analyse von Linux-Systemen
Spezialgebiete der IT-Forensik
  • Umgang mit unbekannten Daten
  • Smartphone- und Handyforensik
  • Netzwerkforensik
  • Reverse Engineering (Analyse von Malware)
  • Exkurs Bildforensik

Übersicht

Zielgruppe: IT-Sachverständige, IT-Sicherheitsbeauftragte, IT- Sicherheitsspezialisten, Wirtschaftsprüfer
Abschluss: IHK-Zertifikat
Referenten: Dennis Busch, M.Sc. Digitale Forensik, Dipl.-Wirt.-Inf. Univ.
Jürgen Haas, M.Sc. Digitale Forensik, Dipl.-Wirt.-Inf. Univ.
Termine : 9. - 13. Oktober 2017
Dauer: 5 Tage Vollzeit
Unterrichtszeiten: Mo – Do 9 Uhr bis 17 Uhr, Freitag Ende gegen 15 Uhr
Ort: IHK – Zentrum für Weiterbildung, Schloßplatz 5 a, 96450 Coburg
Preis: 2495,- € + Prüfungsgebühr 195,- €

Jetzt für 4. - 8. April 2016 anmelden!

Anmeldung herunterladen